KÖRPER

 

 

Was ist der Körper?

Mein Instrument.

 

Ich betrachte meine Gitarre....

Sie ist ein Körper - Corpus.

 

Wenn ich sie nicht stimme, klingt sie schief.

Wenn ich sie nicht beachte, verstaubt sie.

Wenn ich sie nicht spiele, vergesse ich ihren Klang und ihre Schönheit.

 

 

Wenn ich nicht auf meine Innere Stimme höre, entsteht Disharmonie.

Wenn ich meinen Körper nicht achte, wird er krank.

Wenn ich meinen Körper nicht spiele, ist soviel Potenzial verschenkt.

 

Wer spielt meine Gitarre?

Was spielt meine Gitarre?

Ich?

Wer bin Ich?

Was bin Ich?

 

Reines Gewahrsein.

 

Und meine Gitarre ist die Übersetzerin. Mein Körper ist mein heiliges Instrument.

Jede Seite - jeder Ton - den Ich anschlage, drückt Mich - meine Energie aus.

Übersetzt Mich in diese Welt.

 

Und wenn ich sie nicht spiele?

Eine Staubschicht aus Traurigkeit legt sich über sie.....über meinen Körper....könnte sie doch unendlich viele Lieder erzählen....

 

Und am Ende spielt sie vielleicht jemand anders...aber dann ist es nicht mehr mein Lied....und auch nicht mehr meine Gitarre.

 

 


Die Krone der Schöpfung

 

Sind wir nicht die Krone der Schöpfung?

So sagt man jedenfalls...der Homo sapiens...der weise Mensch.

Dieser weise Mensch hat sich nun selbst an den Abgrund getrieben...

Die Polkappen schmelzen, die Erde brennt, der Regenwald wird abgeholzt und unser Meer ist zur größten Müllhalde dieses Planeten verkommen.

Mutter Erde weint. Durga tobt. Und Kali wütet und tanzt ihren Tanz der Zerstörung!

Es reicht! Es kann so nicht mehr weitergehen. Die Ignoranz hat nun ihren Höhepunkt erreicht.

Kali trägt eine Krone.

Und verweist uns auf unsere Plätze.

Denn nicht wir haben das Leben in der Hand.

Sondern einzig und allein SIE.

Die Große Göttin.

 

Zu lange haben wir die Signale, die Beschwerden und Schmerzen klein geredet, verdrängt und als Aktivismus in eine politische Ecke geschoben. Aber es geht um so viel mehr...

Es geht um den Tod und unsere abgrundtiefe Angst davor.

Es geht um das Leben selbst.

Wir haben uns abgeschnitten, abgetrennt, wir haben unseren Körper, der ohne den wunderbaren

Planetenkörper Erde nicht existieren würde und wird, verleumdet und beschämt.

Wir haben Gaja tausendfach verflucht, misshandelt und gebrochen.

Wie im Kleinen so im Großen.

Und die Mutter lehrt uns jetzt ihr größtes Geheimnis und zeigt uns ihr größte Macht!

Das Leben selbst ist unkontrollierbar, wunderschön, wild und weise.

Und der Tod ist ein notwendiger Prozess, um das neue Leben willkommen zu heißen.

 

Kali ist da! Lasst sie uns begrüßen, mögen wir uns in Demut und Liebe vor ihr verneigen und sie ihren wilden Tanz des Todes tanzen lassen.

 

Denn die Göttin trägt eine Krone.